Auberginen-Bällchen

Auberginen-Bällchen

Schwierigkeitsgrad
schwer
Vorbereitung
50 min
Zubereitung
40 min
Glutenfrei

Zubereitung

01

Leinsamen-Ei zubereiten

Die Leinsamen mit 2 EL Wasser mischen und ca. 10 Minuten quellen lassen.
02

Auberginen zubereiten

Auberginen würfeln, mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen und ca. 30 Minuten goldbraun backen. Dann mit einer Gabel zerdrücken und abkühlen lassen.
03

Bällchen zubereiten

Ricotta, Parmesan, „Leinsamen-Ei“, Kichererbsenmehl, Alnavit Hafer Flakes, 1/3 vom Knoblauch, 10g Basilikum, Salz und Pfeffer mit den Auberginen mischen. Mit geölten Händen mittelgroße Bällchen formen und in der Pfanne mit Öl Gold-braun braten und beiseite stellen.
04

Tomatensoße zubereiten

Knoblauch mit Öl anbraten und dann passierte Tomaten, Tomatenmark, Oliven, Oregano, Agavendicksaft, Chili, Paprikapulver, Salz und Pfeffer dazugeben. Nach einigen Minuten 300ml Wasser dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
05

Fertig backen

Die Soße in eine ofenfeste Form geben, die Bällchen darauf legen und ca. 20 Minuten backen bis die Soße blubbert. Mit mehr Parmesan und Basilikum dekorieren.
06

Beilage zubereiten

Während die Bällchen im Ofen sind, eine Beilage wie z.B. den glutenfreien "Couscous" von Alnavit oder Spaghetti kochen. Alternativ im Brötchen genießen.
Unser Tipp:
Die Bällchen halten sich ungefähr vier Tage im Kühlschrank und lassen sich bequem vorbereiten.

Zutaten

Für 4 Portion(en)
3 große(n) Aubergine(n)
100 ml Olivenöl
100 g Ricotta
75 g Parmesan
10 g Petersilie
15 g Basilikum
2 EL geschroteter Leinsamen
3 EL Kichererbsenmehl (36 g)
6 Zehe(n) Knoblauch (12 g)
600 g Passata
2 EL Tomatenmark (30 g)
2 EL Agavendicksaft (40 ml)
1 TL Chilipulver (5 g)
1 TL Paprikapulver (5 g)
2 TL Oregano (4 g)
45 g Kalamon-/ Kalamata-Oliven ohne Stein
300 ml Wasser