Brezenknödel

Brezenknödel

Schwierigkeitsgrad
einfach
Vorbereitung
15 min
Zubereitung
15 min
Glutenfrei
Laktosefrei

Zubereitung

01

Brötchen einweichen

Die Milch aufwärmen, bis sie lauwarm ist. Die Laugenbrötchen aus der Packung nehmen und in ca. 1-2 cm große Stücke schneiden. Die Stücke für circa 20 Minuten in der Milch lassen.
02

Gemüse braten

Die Frühlingszwiebel in feine Würfel schneiden und den Tofu auf einer Reibe hobeln und in etwas Öl anbraten. Petersilie und Schnittlauch fein hacken und dazugeben, wenn die Zwiebeln glasig gebraten sind.
03

Teig mischen

Die vollgesaugten Brötchen etwas ausdrücken und mit dem Zwiebelgemisch vermengen. Dazu die zwei Eier, 2 EL gemahlene Leinsamen, Muskatnuss, Salz, und 3 EL Alnavit Hafermehl geben. Ist der Teig zu flüssig, noch etwas Hafermehl dazugeben.
04

Knödel formen und kochen

Einen großen Topf mit reichlich Wasser erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen. Mit feuchten Händen aus dem Teig tennisballgroße Bälle formen und diese dann vorsichtig ins heiße Wasser geben. Circa 10 Minuten im heißen Wasser brühen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen
05

Dazu passt eine leckere vegane Bratensoße

Zutaten: 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Möhre, 1 kleines Stück Sellerie, 5 Champignons, 4 El Butter, 2 EL Tomatenmark, 2 EL Tamari, 2 EL Agavendicksaft, 3 EL Hefeflocken, 1 Prise Pfeffer und 200 ml Alnavit Gemüsebrühe. Das Gemüse sehr fein schneiden und scharf anbraten, dann die Gemüsebrühe und restliche Zutaten dazugeben. 10 Minuten köcheln und dann pürieren. Am Tag danach kann man die Knödel auch in Scheiben schneiden und anbraten, dass sie außen etwas knusprig werden.
Unser Tipp:
Die Knödel können auch mit Alnavit hellen Brötchen gemacht werden, dann sind sie wie Semmelknödel.

Zutaten

Für 4 Portion(en)
2 Laugenbrötchen
130 ml Vollmilch
2 Ei(er)
1 Frühlingszwiebel(n)
2 EL Leinsamen
3 EL Hafermehl
70 g Räuchertofu
20 g Petersilie
10 g Schnittlauch
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Muskatnuss

Verwendete Produkte