Gemüse mal anders: Rezepte für Gebäck, Frühstück und Getränke

Wer hat gesagt, dass aus Rote Bete eine Suppe und aus Zucchini Ratatouille werden muss? Wir möchten dazu anstiften, Gemüse mal anders zuzubereiten: als Wow-Effekt in saftigen Cupcakes, Porridge, Drinks und vielen weiteren überraschenden Rezepten, die obendrein noch glutenfrei sind.

Backen mit Gemüse

Der allseits beliebte Karottenkuchen zeigt, dass sich Gemüses prima zum Backen eignet. Dabei müssen es nicht immer Möhren sein – auch aus Kürbis, Kartoffeln, Spinat, Zucchini, Roter Bete und vielen weiteren Gemüsesorten lässt sich leckeres Gebäck zubereiten. Noch nicht überzeugt? Hier kommen vier Pluspunkte fürs Backen mit Gemüse:

  1. Der wohl größte Vorteil ist die Saftigkeit, die Gemüse Kuchen, Muffins und Co verleiht. Die Zugabe von Gemüse empfiehlt sich daher besonders in glutenfreiem und veganem Gebäck, das schnell trocken werden kann.
  2. Einige Gemüsesorten, wie Rote Bete oder Spinat, verleihen den Backwerken ganz nebenbei auch eine andere Farbe und machen sie so zu einem echten Blickfang.
  3. Durch Gemüse bekommt Gebäck einen spannenden, abwechslungsreichen Geschmack, der bei der richtigen Menge nicht zu intensiv ist und perfekt mit den restlichen Zutaten harmoniert.
  4. Gemüsesorten wie Süßkartoffel und Karotten sorgen für eine natürliche Süße, sodass oft auf zusätzlichen Zucker verzichtet oder dieser zumindest reduziert werden kann.
Gemüse verleiht auch herzhaften Broten eine saftige Konsistenz: Kartoffelbrot, Rote-Bete-Brot, Zucchinibrot – es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Auch in unserem glutenfreien und veganen Haferbrot haben wir einen Gemüseanteil hinzugefügt. 
Bio Haferbrot Karotte Kürbis
Unser saftiges 
Bio Haferbrot Karotte Kürbis
Karotte und Kürbis verleihen dem Brot eine herrlich saftige Konsistenz und machen es zu einem aromatischen Geschmackserlebnis. Der Vorteil: Dieses Brot ist voller wertvoller Zutaten, schonend hergestellt und schon fix und fertig – also ideal, wenn es mal schnell gehen muss!
Glutenfrei
Laktosefrei
Vegan

Im Kommen: Gemüse zum Frühstück

Meistens essen wir Möhren und Co. zum Mittag- oder Abendessen, aber wer Gemüse mal anders erleben möchte, kann damit auch gleich morgens beginnen. Manche Sorten eignen sich prima zum Frühstücken – besonders die Zucchini ist ein echter Allrounder, denn sie macht Backwaren saftig, Porridge extra cremig und harmoniert prima mit allen möglichen anderen Zutaten. Porridge mit Zucchini hat mittlerweile übrigens schon einen eigenen Namen: ZOATS (zusammengesetzt aus Zucchini und Oats). Vorhang auf für Rezepte mit Gemüse zum Frühstück:

Kleiner Tipp: Auch herzhaftes Gemüse-Porridge ist super lecker und ein tolles Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Dazu wird ganz einfach Gemüsebrühe statt Milch für die Zubereitung verwendet und frisches Gemüse der Wahl hinzugefügt. Brokkoli, Karotten, Spinat und Pilze eignen sich beispielsweise für ein herzhaftes Porridge.

Gemüse mal anders - in Drinks ohne Umdrehung

Spätestens seit der Moscow Mule im Trend liegt, ist klar: Drinks mit Gurken schmecken genial erfrischend und unerwartet lecker. Es gibt aber noch weitere Gemüsesorten, die in Getränken eine richtig gute Figur machen – hier kommen drei Rezepte für alkoholfreie Drinks mit Gemüse, die prima in eine ausgewogene und bewusste Ernährung passen.