Glutenfreies Mittagessen: Rezepte fürs Büro und unterwegs!

Die Hälfte der Arbeit ist geschafft, der Magen knurrt – ab in die Mittagspause! Wer Gluten von seinem Speiseplan gestrichen und dem etwas zu dick panierten Schnitzel aus der Kantine den Rücken gekehrt hat, zaubert sich am besten sein eigenes glutenfreies Mittagessen. Rezepte, die sich perfekt zum Mitnehmen eignen, gibt es hier.

Glutenfreies Mittagessen fürs Büro

Viele Unternehmen stellen zum Glück eine Mikrowelle im Pausenraum oder der Kantine zur Verfügung, sodass sich Mitarbeiter ihren eigenen Lunch aufwärmen und gemeinsam mit den Kollegen essen können. Hier kommen unsere Favoriten für die Mittagspause – glutenfrei und zum Mitnehmen.

Ein weiterer Tipp für alle, die unter der Woche wenig Zeit haben, um glutenfreies Mittagessen vorzubereiten: Im Internet gibt es zum Thema „Meal Prep“ viele einfache Rezepte wie unseren Meal Prep „Couscous“-Salat zu entdecken, die eine bewusste und abwechslungsreiche Ernährung unterstützen! Corinna von „Schüsselglück“ und Lynn von „Heavenlynn Healthy“ geben auf ihren Blogs zum Beispiel Tipps zu Lunchbox und Co.

Hinweise für Menschen mit Zöliakie

Beim Aufwärmen von Speisen in Mikrowellen und Öfen außer Haus ist für Menschen mit Zöliakie Vorsicht geboten, da dort Spuren von glutenhaltigen Lebensmitteln zurückbleiben können. Außerdem sollte das mitgebrachte Essen fest verschlossen sein, um den Kontakt mit den Gerichten der Arbeitskollegen zu vermeiden.

Kaltes glutenfreies Mittagessen: Salate & Brote

Die Aufwärmmöglichkeit auf der Arbeit fehlt oder eine Tageswanderung mit Picknick steht an? Dann eignen sich Salate prima als glutenfreies Mittagessen zum Mitnehmen – wenn sie denn angenehm satt machen, wie zum Beispiel Nudelsalate. Am besten bereitet man mehrere Portionen vor und ist gleich für ein paar Tage versorgt.

Die Aufwärmmöglichkeit auf der Arbeit fehlt oder eine Tageswanderung mit Picknick steht an? Dann eignen sich Salate prima als glutenfreies Mittagessen zum Mitnehmen – wenn sie denn angenehm satt machen, wie zum Beispiel Nudelsalate. Am besten bereitet man mehrere Portionen vor und ist gleich für ein paar Tage versorgt.
Und was tun, wenn der Auswärts-Teamlunch mit den Kollegen ansteht? Um sicherzugehen, dass auch ein glutenfreies Mittagessen auf der Karte steht, wählen glutenfreie Esser das Restaurant am besten selbst aus. So ist garantiert für alle etwas Leckeres dabei.